Versöhnung / Reue / Beichte

 Das Bußsakrament ist Zeichen der Versöhnung. Die Beichte kann uns eine Hilfe sein, unser Inneres „aufzuräumen“. Im Blick auf die Liebe Gottes, die im Leben Jesu sichtbar wird, dürfen wir glauben und im Wort des Priesters hören, dass Gott Verzeihung schenkt und zum Guten führt.

Das Sakrament der Versöhnung ist sowohl ein Bestandteil der Vorbereitungen auf die Erstkommunion sowie der Firmung. Eine Beichtgelegenheit ist aber auch immer in unserer Pfarrei nach Vereinbarung möglich.

Die Erstkommunionkinder werden im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung durch die Erstbeichte zur Versöhnung geführt.

Die Beichtzeiten werden im Pfarrboten veröffentlicht.

Beichtgespräche oder persönliche Aussprachen sind nach telefonischer Terminvereinbarung (06351/7461 oder  0151/4879907) sehr gerne möglich.

Bußgottesdienste gibt es in der Pfarrei im Advent und in der Fastenzeit.

 
Bild: Martha Gahbauer, in: Pfarrbriefservice.de